MechlerPortraet

Generation Remisuri

Pia Mechler wird 1983 als Tochter eines deutschen Flugkapitäns und einer in Chile aufgewachsenen polnisch-australisch-deutschstämmigen Mutter in Darmstadt geboren. Schon als Kind reist sie viel und beginnt früh, ihre Eindrücke schriftlich festzuhalten. Im Alter von vier diktiert sie ihrem Vater ihren ersten – siebenseitigen – Roman mit eigenen illustrierten Bildern. Neunzehn Jahre später gewinnt sie einen Förderpreis des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen – für eine Kurzgeschichte mit dem Titel »Herr Schultheiß«. 
Und hat da längst eine Karriere als Fotomodel hinter sich.
Es folgt ein Studium am European Film College in Dänemark.
Und die Veröffentlichung des Albums »Man and Unable« der von ihr mitgegründeten Band MAU bei Universal Portugal. 2007 bekommt sie ihre erste Rolle in einer internationalen Filmproduktion –  in »The Color of Magic«, der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Kultautor Terry Pratchet. Spielt seitdem größere und kleinere Rollen in zahlreiche deutschsprachigen und internationalen Produktionen
Seit 2015 tritt sie auch  in der von ihr mitinitiierten Web-Serie »Almost Settled« auf. Die im Mai angelaufene erste Staffel der Komödie beschreibt das Leben zweier europäischer Expats um die Dreißig in New York City. Dort, wo sie selbst seit einigen Jahren lebt.

Glückszustände

»Remisuri« erzählt von den Erlebnissen und Flashbacks einer 27-jährigen Frau, die Maria heißt und eine Beziehung mit einem Internet-Entrepreneur namens L führt.
Sie stehen exemplarisch für die Generation Remisuri, es ist ein klassisches Nullerjahre-Verhältnis: Die beiden halten es weder alleine aus noch zusammen. Mails checken, gemeinsam abhängen, Sex bilden den äußeren Rahmen.
Auch der weitläufige Freundes- und Bekanntenkreis steht vor allem für Unverbindlichkeit. Prolongierte Jugend bei physischer Abwesenheit der Eltern – die umso präsenter sind, allgegenwärtig, immer schon da. Der Buchtitel  spielt darauf an: »Remisuri« ist ein altbayerisches Wort und bezeichnet das ausgelassene Verhalten von Kindern, wenn die Eltern nicht da sind. Remisuri – ein Glückszustand. Aber nur für kurze Zeit. Auf Dauer ist es blanker Horror.
Maria also, auf dem Weg nach Los Angeles (und das heißt bei Romanen meistens: auch auf dem Weg zu sich selbst). L folgt ihr.
Und so geht es tiefer ins Innenleben einer Frau, die sich vor lauter Möglichkeiten immer mehr wie eine Gefangene fühlt.
Nach der Rückkehr und einem Zwischenstopp in Berlin wird gedreht: ein Low-Budget-Film, in den Wäldern Bayerns. Hier, vor der Kamera und im Herzen der Finsternis, ist kaum noch zu unterscheiden, wer wen liebt – und wer nur spielt.

OUT NOW!

Pia Mechler
Remisuri
Roman
Originalausgabe

Shelff Publishing, Berlin 2015
circa 180 Seiten
VK: € 4,99
ISBN 978-3-936738-20-9
Autorenfoto: by Sonja Georgevich, New York 2015

Erhältlich auf allen gängigen Plattformen, zum Beispiel bei ebook.deHugendubelAmazon.

Hier geht es zum Buchtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=L8XGpHey3-o

Und hier zu einem aktuellen Interview mit der Autorin: Move36

Bonne nuit! 


Loading